Die Crew

Mein Bild

Panamericana - diese Route spukt schon seit meinem 18. Geburtstag in meinem Kopf. Dabei geht es nicht um das reine Abfahren sondern um das Entdecken des Kontinents. Nun, kurz vor meinem 60. Geburtstag wird dieser Traum tatsächlich Wirklichkeit.Den Job beendet und die lange Suche nach einem geeigneten Fahrzeug wurde belohnt - der Unimog ist startklar und hat sich auf der Testreise 2014 auf Island bestens bewährt. Jetzt kann es mit friends und family im Mai 2015 endlich losgehen. D.h. ich bin immer an Bord, die Crew wird wechseln und es gibt auch Strecken auf denen ich alleine unterwegs bin.

Mittwoch, 9. September 2015


Der Dempster Highway hat sich uns gleich mal von seiner berüchtigten Seite gezeigt.nach 80 km Fahrt begann es zu schneien und hat bis über den Polarkreis nicht mehr aufgehört. Der Highway war entsprechend "snowy,muddy,slippery". Hier konnten wir den Allrad wirklich einsetzen. Die Fähre über den Ross River weiter in den Norden war wegen Hochwasser eingestellt. Wir wären aber wahrscheinlich trotzdem nicht weitergefahren und haben 40 km nördlich vom Polarkreis umgekehrt. Aber nicht ohne vorher am Arctic Circle die Slackline ausgepackt zu haben.





Auf der Rückfahrt hatten wir denn mehr Wetterglück und durften das Farbenspiel bewundern. Kanada im Herbst ist schon wunderschön.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen