Die Crew

Mein Bild

Panamericana - diese Route spukt schon seit meinem 18. Geburtstag in meinem Kopf. Dabei geht es nicht um das reine Abfahren sondern um das Entdecken des Kontinents. Nun, kurz vor meinem 60. Geburtstag wird dieser Traum tatsächlich Wirklichkeit.Den Job beendet und die lange Suche nach einem geeigneten Fahrzeug wurde belohnt - der Unimog ist startklar und hat sich auf der Testreise 2014 auf Island bestens bewährt. Jetzt kann es mit friends und family im Mai 2015 endlich losgehen. D.h. ich bin immer an Bord, die Crew wird wechseln und es gibt auch Strecken auf denen ich alleine unterwegs bin.

Freitag, 5. Juni 2015

Die 30 Grad auf der Fahrt von St. John  nach Edmundstown waren eine Eintagsfliege. Aktuelle Temperatur 9 Grad mit der Chance auf Nachtfrost.

Doch der Reihe nach: bei Riviere du Loup habe ich mit der Fähre über den St.Lorenz Strom übergesetzt.  Direkt am Fähranleger tummeln sich Belugas. Mit abwechslungsreicher Fahrt am Fluss entlang dann am nächsten Tag nach Quebec mit Stadtbesichtigung. Weiterfahrt über Ottawa, leider musste der Stadtbummel ausfallen. Für Big Blue war absolut kein Parkplatz zu finden. So blieb es bei einer Stadtrundfahrt. Am darauffolgenden Tag habe ich dann bei Ute und Horst in Deep River übernachtet, die mich unterwegs angesprochen haben. Sie sind vor 50 Jahren aus Deutschland ausgewandert. Vielen Dank euch beiden für den schönen Abend. Die nächsten Tage dann keep on trucking. Strecke machen in diesem Riesenland. Wie gesagt, das Wetter ist ideal um zu fahren. Heute will ich noch in den Pukwaska NP, ich muss auch mal laufen - egal wie das Wetter ist

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen