Die Crew

Mein Bild

Panamericana - diese Route spukt schon seit meinem 18. Geburtstag in meinem Kopf. Dabei geht es nicht um das reine Abfahren sondern um das Entdecken des Kontinents. Nun, kurz vor meinem 60. Geburtstag wird dieser Traum tatsächlich Wirklichkeit.Den Job beendet und die lange Suche nach einem geeigneten Fahrzeug wurde belohnt - der Unimog ist startklar und hat sich auf der Testreise 2014 auf Island bestens bewährt. Jetzt kann es mit friends und family im Mai 2015 endlich losgehen. D.h. ich bin immer an Bord, die Crew wird wechseln und es gibt auch Strecken auf denen ich alleine unterwegs bin.

Donnerstag, 23. Juli 2015

Nach der Abreise aus Valdez ging es erstmal auf dem Glenn Highway weiter Richtung

Westen.  Dann bei Palmer ein Abstecher Richtung Hatcher Pass mit Wanderung. In diesem Gebiet darf jeder Gold waschen, hab's aber nicht versucht, sondern stattdessen die früher zweitgrößte Goldmine Alaskas angesehen. Mittlerweile stillgelegt und leider verfallen. In Anchorage wird die Kamera nach Deutschland versandt. Hoffentlich kann Marions Freundin sie im August mitbringen. Bis dahin bin ich leider nicht in der Lage Fotos auf den Blog zu laden. Nach Wanderungen im Arctic Valley, dem Skigebiet von Anchorage, geht es jetzt auf die Halbinsel Kenai zum Wandern und hoffentlich Bären schauen. Hoffentlich spielt das Wetter mit. Im Gegensatz zu Deutschland zeigt sich der Sommer hier mittlerweile eher verhalten mit Temperaturen um 20 Grad  und öfter mal Regen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen